Literaturquiz

    Re: Literaturquiz

    Okay....

    hier kommt nach Ewigkeiten mal wieder ein Post von mir.

    Als ich zu der Erkenntnis kam, dass ich ein Gefangener sei, ergriff mich eine Art Raserei. Ich rannte die Stiegen auf und ab, probierte jede Tür und spähte bei jedem Fenster hinaus, das mir erreichbar war; aber bald überkam mich das Bewusstsein meiner vollkommenen Hilflosigkeit.


    Nebenbei... es ist ein Klassiker...

    Re: Literaturquiz

    ein berühmter Gefangener?

    Der Graf von Monte Christto?
    Casanova in den Bleikammern Venedigs?

    könnte aber auch aus einem Text von Poe sein.
    __________________________________________________________________________________________________________________________
    Die Wolkenfäden fest in den Händen / das Versprechen: ich nähe dir ein Kleid aus Traum und Dunst und Zuversicht / damit du es schön warm hast (o.h.)

    FABlog Berge und Propheten

    Re: Literaturquiz

    Ach *seufz* ich sollte wieder mehr lesen. Denn leider weiß ich nicht mehr mit 100%iger Sicherheit, ob die Sherlock Holmes Romane in der Ichform aus der Perspektive von Dr. Watson geschrieben sind.

    Deswegen schieße ich mal einen Pfeil in diese Richtung........
    Wir mischen uns , da `n bisschen ein - so soll es sein , so wird es sein .

    Re: Literaturquiz

    Da kann ich dir aushelfen: sind sie. :laechel:

    Ich hätte deshalb auch auf Holmes getippt...aber da gibt es so viel von. Deshalb sag ich mal das berühmteste: Hund von Baskerville
    Der Himmel hat dem Menschen als Gegengewicht gegen die vielen Mühseligkeiten des Lebens drei Dinge gegeben: die Hoffnung, den Schlaf und das Lachen.

    - Immanuel Kant

    Re: Literaturquiz

    Schäm dich! :zwinker:

    Dann gibt es nur einen Autor, den ich kenne, der mal was in der Ich-Form schrieb...und wenn es das ist, dann schäme ich mich, dass ich es nicht gleich erkannt habe, immerhin habe ich mich 5 Jahre durch das Englische Buch gekämpft...

    Dracula.
    Der Himmel hat dem Menschen als Gegengewicht gegen die vielen Mühseligkeiten des Lebens drei Dinge gegeben: die Hoffnung, den Schlaf und das Lachen.

    - Immanuel Kant

    Re: Literaturquiz

    *Ehny anstups* :zwerghautelf:
    __________________________________________________________________________________________________________________________
    Die Wolkenfäden fest in den Händen / das Versprechen: ich nähe dir ein Kleid aus Traum und Dunst und Zuversicht / damit du es schön warm hast (o.h.)

    FABlog Berge und Propheten

    Re: Literaturquiz

    Verdammt...ja, da war ich schon halb weg... :rot:

    Diesen Urlaub gelesen und inzwischen verborgt, aber Google lässt mich nicht im Stich:

    Die Kleine kommt aus der Schule nach Hause: Mama, wir müssen uns morgen schön anziehen, weil der Erdbeerschorsch kommt und der will uns alle filmen!“ Die Mama ruft bei der Lehrerin an, was es damit auf sich habe. „Ach“, sagt die Lehrerin, „das hat die Kleine falsch verstanden: Der Erzbischof kommt und tut alle firmen.“
    Der Himmel hat dem Menschen als Gegengewicht gegen die vielen Mühseligkeiten des Lebens drei Dinge gegeben: die Hoffnung, den Schlaf und das Lachen.

    - Immanuel Kant

    Re: Literaturquiz

    Keine Ahnung, also fange ich mal an zu spekulieren:
    -Kinderbuch oder Kindheitserinnerungen?
    -noch nicht so ganz alt? (früher hätten die Mütter nicht angerufen ;) )
    -Süddeutschland? ('Schorsch', 'tut firmen')
    __________________________________________________________________________________________________________________________
    Die Wolkenfäden fest in den Händen / das Versprechen: ich nähe dir ein Kleid aus Traum und Dunst und Zuversicht / damit du es schön warm hast (o.h.)

    FABlog Berge und Propheten

    Re: Literaturquiz

    Kinderbuch: nein
    Kindheitserinnerungen: najaaa, schon, auch
    noch nicht ganz so alt: richtig (wobei der quasi Zeitrahmen schon quer durch das letzte Jahrhundert geht)
    Süddeutschland: auch
    Der Himmel hat dem Menschen als Gegengewicht gegen die vielen Mühseligkeiten des Lebens drei Dinge gegeben: die Hoffnung, den Schlaf und das Lachen.

    - Immanuel Kant

    Re: Literaturquiz

    Das neue Buch von Szuzsa Bank? Ich komme nicht auf den Titel, verflixt!
    __________________________________________________________________________________________________________________________
    Die Wolkenfäden fest in den Händen / das Versprechen: ich nähe dir ein Kleid aus Traum und Dunst und Zuversicht / damit du es schön warm hast (o.h.)

    FABlog Berge und Propheten

    Re: Literaturquiz

    Das klingt verdächtig nach dem weißen Neger Wumbaba :)
    Meine Lieder, die klingen nach Wein, und meine Stimme nach Rauch; mag mein Name nicht Orpheus sein, mein Name gefällt mir auch.

    Aktuelle Spielrunden:
    DSA: 7G - Des Greifen Leid (und Meisters Freud)
    DSA: Gelehrtenexpeditionen (SL)
    WoD: Vampire The Masquerade (Möchtegern-sozialrevolutionärer Brujah)

    Re: Literaturquiz

    Ich glaub, ich habe mich verhört :zwinker: .

    Das ist natürlich richtig. Ein kleines, aber feines Büchlein, das einem mal vor Augen führt, was man so alles eben falsch verstehen kann. Sicher nicht jedermanns Humor, aber ich musste wirklich lachen und das ein oder andere Mal wurden auch Langzeitverhörer von mir korrigiert.

    Demnach: Auf Agathe Bauer! (und ein jeder darf gerne raten, welches Lied sich dahinter verbirgt :lach: )

    Artemiseon ist dran.
    Der Himmel hat dem Menschen als Gegengewicht gegen die vielen Mühseligkeiten des Lebens drei Dinge gegeben: die Hoffnung, den Schlaf und das Lachen.

    - Immanuel Kant

    Re: Literaturquiz

    Auf Agathe Bauer!

    ...und auf Anneliese Braun... :lol2:
    __________________________________________________________________________________________________________________________
    Die Wolkenfäden fest in den Händen / das Versprechen: ich nähe dir ein Kleid aus Traum und Dunst und Zuversicht / damit du es schön warm hast (o.h.)

    FABlog Berge und Propheten

    Re: Literaturquiz

    Wie bitte? :cool3:

    Das Blut floß wie in Bächen an dir herab, ich sah es fließen, war mir meiner Grausamkeit bewußt, ohne mich über sie zu wundern. Nun trat die Fürstin auf dich zu. Ihre Haare waren aufgelöst, flossen um ihren nackten Leib, das Diadem hielt sie in beiden Händen dir entgegen - und ich wußte, daß sie das Mädchen vom dänischen Strand war, das du einmal des Morgens nackt auf der Terrasse einer Badehütte gesehen hattest. Sie sprach kein Wort, aber der Sinn ihres Hierseins, ja ihres Schweigens war, ob du ihr Gatte und Fürst des Landes werden wolltest.


    EDIT: Typos
    Meine Lieder, die klingen nach Wein, und meine Stimme nach Rauch; mag mein Name nicht Orpheus sein, mein Name gefällt mir auch.

    Aktuelle Spielrunden:
    DSA: 7G - Des Greifen Leid (und Meisters Freud)
    DSA: Gelehrtenexpeditionen (SL)
    WoD: Vampire The Masquerade (Möchtegern-sozialrevolutionärer Brujah)
© 1997-2014 von Thomas Stolz (Mail)

DAS SCHWARZE AUGE, AVENTURIEN, DERE, MYRANOR, THARUN, UTHURIA und RIESLAND sind eingetragene Marken der Significant Fantasy Medienrechte GbR.
Ohne vorherige schriftliche Genehmigung der Ulisses Medien und Spiel Distribution GmbH ist eine Verwendung der genannten Markenzeichen nicht gestattet.