Paar Fragen zu den Göttern

    Paar Fragen zu den Göttern

    Ich hab mal ne Frage weil man dazu bei WIKI Myranor und generell im I-Net nichts findet.

    Ein paar Götternamen und für was sie stehen kenne ich, aber welchen Gott beten die Hjaldinger an? Wie heisst der und ist er mit Efferd oder Swafnir vergleichbar. Im Roman Glut, der in der Vergangenheit spielt ist die Rede von Windgeistern u. ä. aber nie von einem bestimmten übergeordneten Gott. Ich mus im FAB nämlich immer "die Götter werden uns schon beistehen" posten, würde es mal gerne auf Jorges´s Gott beziehen^^

    Und zu Brajan. Gibt es hier auch Geweithe die den Status eines Praiosgeweihten haben und so gut wie unantastbar sind? Ich meine im Roman "Glut" wurde Brajan als sehr stark verehrt dargestellt?!

    Merci vorab... :laugh:
    ~~you never see him comin´~~

    Wo ich aktiv bin:

    momentan wieder am sortieren ;)

    Paar Fragen zu den Göttern

    Ich hab mal ne Frage weil man dazu bei WIKI Myranor und generell im I-Net nichts findet.

    Ein paar Götternamen und für was sie stehen kenne ich, aber welchen Gott beten die Hjaldinger an? Wie heisst der und ist er mit Efferd oder Swafnir vergleichbar. Im Roman Glut, der in der Vergangenheit spielt ist die Rede von Windgeistern u. ä. aber nie von einem bestimmten übergeordneten Gott. Ich mus im FAB nämlich immer "die Götter werden uns schon beistehen" posten, würde es mal gerne auf Jorges´s Gott beziehen^^

    Und zu Brajan. Gibt es hier auch Geweithe die den Status eines Praiosgeweihten haben und so gut wie unantastbar sind? Ich meine im Roman "Glut" wurde Brajan als sehr stark verehrt dargestellt?!

    Merci vorab... :laugh:
    ~~you never see him comin´~~

    Wo ich aktiv bin:

    momentan wieder am sortieren ;)

    Re: Paar Fragen zu den Göttern

    Puh, nun ja, die Frage wäre nur mit einer sehr umfangreichen Ausführung zu beantworten, da Anzahl und Stellung der verschiedenen Götter und ihrer ´Stellung´ in den Reichen und Kulturen sehr vielfältig sind.

    Die drei einfachsten Antworten aber sind wiederum schnell gegeben:

    1. Die im Imperium verehrte Oktade setzt sich aus zusammen aus:
    - Brajan, Gott der Herrschaft
    - Nereton, Totenrichter und Vatergottheit
    - Gyldara, matronale Göttin des Heimes und der Zufriedenheit
    - Shinxir, Gott der Myriaden, der Tugend (wenn man areté im umfassenden Sinne begreifen möchte) und des Krieges
    - Siminia, Göttin des Handwerks und der Wirtschaftlichkeit^^
    - Zatura, Göttin der Fruchtbarkeit, der Natur und des Wachstums
    - Chrysir, Wind- und Wettergott
    - Raia, Göttin von Freude und Liebe

    2. Nein, Brajanpriester sind nicht aufgrund ihres Geweihtenstatus des Herrschaftsgottes angesehen, sondern maximal als (aus sich selbst heraus)erfolg- und einflußreiche Individuen.

    3. Die Hjaldinger verehren ebenfalls die Oktade, mehr oder weniger zwangsweise^^; darüberhinaus aber auch noch die Alvisir, die ´alten´ Götter:
    - Frunin, Gott des Eises und der Weisheit, den es aber nicht sonderlich interessiert, ob ein Derekind mit ihm spricht; daher ruft man eher seine Kinder an:
    - Firnir, Göttin des Meeres, & Ulramnir, Gott der Jagd

    daneben gibt es noch
    - Djor, die Erdmutter
    - Djorgrimm, Gott des Feuers, des Kampfes und der Schmiede
    - Loggis , Gott der List
    - Trivja, Göttin des Heimes
    - Mabora, Göttin des Todes

    Gegner sind Hragga, Myrim und Narach!

    Und darüberhinaus existieren hunderte Geister, die alle denkbaren Aufgaben haben...

    Der myranischen Vielfalt sind auch und gerade bei den Göttern keine Grenzen gesetzt.

    Re: Paar Fragen zu den Göttern

    Wow das ist mal ne extrem fundierte Antwort und Auskunft^^

    Also kann man eigentlich davon ausgehen, dass neben der Oktade jeder Stamm, oder jeder Hjaldinger selbst, noch ein paar Geister verehrt, was dann wohl mit dem Beruf zu tun haben wird?! Sol stell ich mir das jetzt zumindest mal vor.

    Aber mit Firnir & Ulramnir hast du mr schon sehr weitergeholfen, denn ich denke dass mein Char dann Firnir bevorzugt anbetet :lol2:
    ~~you never see him comin´~~

    Wo ich aktiv bin:

    momentan wieder am sortieren ;)

    Re: Paar Fragen zu den Göttern

    Ja, und mit Geistern sind natürlich nicht (nur) die Ahnengeister gemeint, sondern teils gar sehr mächtige des Landes, der Luft und des Wasser, deren Stellenwert nicht hinter dem der Götter zurückstehen muß; sie allerdings aufzuzählen und auszugestalten, ist der Phantasie und der Koordination innerhalb der Gruppe.

    Zwei Dinge sind dabei zu bedenken:
    - Erstens: wer den Roman "Glut" von Frau Knor gelesen hat, hat natürlich ein zum einen anderes Bild der Hjaldinger als zur ´heutigen´ Zeit und wird zum anderen auf andere Götter stoßen; dies ist natürlich auf wiederum zweierlei zurückzuführen: zuerst auf die literarisch künstlerische
    Freiheit der Autorin, zum zweiten auf die kulturellen und politischen Unterschiede zwischen ´heute´ und der ´Freiheit´ vor etwa 2000 Jahren.
    - Darüberhinaus zweitens: der Glaube an die Götter in den meisten Bereichen des Imperiums eher praktisch, als mythisch ausgerichtet; die Götter haben Macht, ohne Zweifel, aber sie sind abzulenken, zu beeinflussen etc. ... und wenn der eine nicht auf ein Gebet anspringt, dann geht man zur nächsten Göttin... es gibt ja genügend.

    Ob dies Dein aus welcher Kultur auch immer und darüberhinaus individuell gestalteter Hjaldinger sieht, ist selbstredend Dir und der Gruppe überlassen, da die Publikationen zu Myranor recht rar gesät sind.^^

    Re: Paar Fragen zu den Göttern

    "AugurusAlrant " schrieb:


    Zwei Dinge sind dabei zu bedenken:
    - Erstens: wer den Roman "Glut" von Frau Knor gelesen hat, hat natürlich ein zum einen anderes Bild der Hjaldinger als zur ´heutigen´ Zeit und wird zum anderen auf andere Götter stoßen; dies ist natürlich auf wiederum zweierlei zurückzuführen: zuerst auf die literarisch künstlerische
    Freiheit der Autorin, zum zweiten auf die kulturellen und politischen Unterschiede zwischen ´heute´ und der ´Freiheit´ vor etwa 2000 Jahren.


    Genau das war der Punkt, warum ich lieber nochmal nachgefragt hab. Denn in 2000 Jahren, da kann sich viel ändern, auch was den Glauben angeht^^ und wir kennen es ja schon von einigen anderen DSA Romanen, manche Autoren sind ab und an sehr Frei in ihrer Auslegung...
    ~~you never see him comin´~~

    Wo ich aktiv bin:

    momentan wieder am sortieren ;)

    Re: Paar Fragen zu den Göttern

    Seeeeeeeeeeehr frei! Aber es schadet meist nichts, wenn man von besonders schrecklichen Exmeplaren absieht. Darüberhinaus haben sie bisher stets als große Anreger für das sich wandelnde Derebild gesorgt.

    Ich selbst würde das Bild, welches in ´Glut´ gezeichnet ist, durchaus als damals gültiges (mit allen ableitbaren Faktoren) annehmen, da der Autorin nur recht wenige Fehler unterlaufen sind und die Zeichnung in sich doch recht stimmig ist.
    Darüberhinaus kann man damit in Myranor vielleicht eine spannende Historienkampagne basteln oder oder oder...
© 1997-2014 von Thomas Stolz (Mail)

DAS SCHWARZE AUGE, AVENTURIEN, DERE, MYRANOR, THARUN, UTHURIA und RIESLAND sind eingetragene Marken der Significant Fantasy Medienrechte GbR.
Ohne vorherige schriftliche Genehmigung der Ulisses Medien und Spiel Distribution GmbH ist eine Verwendung der genannten Markenzeichen nicht gestattet.