Angepinnt Kleinigkeiten schnell geklärt

    Pyroalchi schrieb:

    Eine Frage zur ganz normalen Standartvariante des Fortifex: Wenn man ihn wie im Test beschrieben, fix zu einem beweglichen Objekt z.B. 10 m hinter den Rumpf des eigenen Schiffes platziert und dann ein zweites Schiff von hinten "reinfährt", wird dann das vordere Schiff "geschoben"?

    Da die "Bewegliche Wand" die gleiche Körperkraft wie der Zauberer hat, würde ich ab einer bestimmten Geschwindigkeit des hinteren Schiffes davon ausgehen, dass der Abstand zwischen dem vorderen Schiff und der "Beweglichen Wand" immer kleiner werden wird. Nach einer bestimmten Zeit könnte es zum Auffahren kommen. Da der Geschwindigkeitsunterschied - zumindest wenn beide Schiffe fahren - evtl. nicht ganz so hoch sein dürfte, dürfte der Aufprall wohl nicht zu stark sein. Durch den Fortifex wird insbesondere das vorde Schiff geschützt (bzw. geschoben). Das hintere dagegen fährt auf eine Wand auf, die sich etwas vor ihm herbewegt. Also dürfte der Aufprall nicht ganz so schlimm sein, wie wenn es auf eine stehende Wand auffahren würde. Letztlich dürfte es aber so sein, dass je höher die Geschwindigkeit ist, um so höher dürften die Schäden ausfallen.

    Pyroalchi schrieb:

    Andersherum gedacht: wenn ich den Fortifex 10 m vor mein Schiff platziere und dann gegen ein Riff fahre, wird mein Schiff abgebremst und wenn ja, wie plötzlich? Ist das so ein Gummieffekt oder als würde das ganze Schiff gegen eine Wand fahren?

    Ab einer bestimmten Geschwindigkeit des Schiffes würde ich davon ausgehen, dass der Abstand zwischen Schiff und Wand durch den Aufprall/das Auffahren auf das Riff immer geringer und letztlich aufgebraucht werden wird. Im Regelfall wird die Geschwindigkeit des Schiffs (und damit die Körperkraft) deutlich höher sein wie die des Zauberers. Für mich heißt das, dass i.d.R. der Aufprall auf das Riff zwar etwas gedämpft werden dürfte, letztlich aber immer noch ein relativ heftiger Aufprall erfolgen wird.
    Eine alte Weisheit der Dakota-Indianer sagt: Wenn Du entdeckst, dass Du ein totes Pferd reitest, steig ab!
    Das hilft schon weiter, auch wenn ich nochmal unterstreiche, dass ich ausdrücklich nicht die Variante "bewegliche Wand" meine, bei der es eine KK des Zauberers gibt. Ich meine die ganz klassisch Variante, wo man den Fortifex in Position zu "einem unbeweglichem Objekt in Sichtweite des Zauberers" platziert, wie es im Liber als Beispiel eben der Mast des Schiffes ist.

    Gerade bezogen auf das "Auf dem Riff auffahren" wäre dann gleich die Frage wie sehr "in sich geschlossen" das Objekt bei "Zielobjekt: Objekt" (sorry für die Wortdopplung) sein muss? Kann ich den Fortifex sogesehen auf ein ganzes Schiff aus tausenden Einzelteilen beziehen oder nur auf einen in sich geschlossenen Teil wie den Mast? In ersterem Fall könnte das Schiff durch die Verteilung der "Aufprallenergie" das Rammen eines Riffs einigermaßen überstehen, in letzterem Fall würde es wahrscheinlich bei einem schweren und/oder schnellen Schiff einfach den Mast umreißen...
    Noctum Triumphat

    Pyroalchi schrieb:

    Das hilft schon weiter, auch wenn ich nochmal unterstreiche, dass ich ausdrücklich nicht die Variante "bewegliche Wand" meine, bei der es eine KK des Zauberers gibt. Ich meine die ganz klassisch Variante,

    Oh, da habe ich dich tatsächlich falsch verstanden ...

    Pyroalchi schrieb:

    wo man den Fortifex in Position zu "einem unbeweglichem Objekt in Sichtweite des Zauberers" platziert, wie es im Liber als Beispiel eben der Mast des Schiffes ist.

    So ganz ist mir diese Funktion von diesem Zauber nicht klar. Es ist ja kein A-Zauber. Andererseits ist dann schon die Frage, warum er nicht an eine Rotzen-Kugel appliziert werden kann? Ich sehe da eigentilch keinen Unterschied zum Mast darin. Gut, wahrscheinlich wollte die Redation den Zauber nicht zu mächtig machen ...

    Pyroalchi schrieb:

    Gerade bezogen auf das "Auf dem Riff auffahren" wäre dann gleich die Frage wie sehr "in sich geschlossen" das Objekt bei "Zielobjekt: Objekt" (sorry für die Wortdopplung) sein muss?

    Eigentlich ist das Zielobjekt ja "Zone"?

    Pyroalchi schrieb:

    Kann ich den Fortifex sogesehen auf ein ganzes Schiff aus tausenden Einzelteilen beziehen oder nur auf einen in sich geschlossenen Teil wie den Mast?

    Ich würde immer alles als Ganzes sehen. Entweder ist der Bezugspunkt der Mast oder z.B. die Gallionsfigur oder ein sonstiges Teil. Mehrere Einzelteile würde ich als SL nicht zulassen.

    Pyroalchi schrieb:

    In ersterem Fall könnte das Schiff durch die Verteilung der "Aufprallenergie" das Rammen eines Riffs einigermaßen überstehen, in letzterem Fall würde es wahrscheinlich bei einem schweren und/oder schnellen Schiff einfach den Mast umreißen...

    Sieht ganz nach Meisterentscheid aus :) Ich würde sagen, dass der Fortifex am Mast angebracht ist. Je nach Geschwindigkeit (des Aufpralls) hält der Mast das aus oder nicht. Es gibt IMHO einen heftigen Aufprall. Der Abstand zum Mast bleibt immer gleich, außer der Mast bricht. Wenn der Mast bricht, fährt das Schiff (je nach Höhe des Fortifex) darunter weiter und prallt selbst auf das Riff. Die Geschwindigkeit des Schiffs ist etwas geringer (durch den Aufprall des Fortifex auf das Riff).
    Eine alte Weisheit der Dakota-Indianer sagt: Wenn Du entdeckst, dass Du ein totes Pferd reitest, steig ab!
    Willkommen im Regelwerk, das selbst die eigenen Regeln aushebelt.

    Der Fortifex ist ein Zonenzauber, nicht gebunden an ein Objekt, wie dummerweise im Beispiel beschrieben. Setze ich den Fortifex fix zum Mast eines fahrenden Schiffes, wird dieser zur beweglichen Wand, denn er muss ja mitschweben. Oder doch nicht, da der Magier sich nicht bewegt? Tja, das ist so die Frage.
    Man beschwört den Fortifex, der dann fix an Ort und Stelle verbleibt, auch wenn das Schiff weiterfährt. So sollte es beschrieben sein, da ansonsten alle anderen Regeln dazu hinfällig werden würden. So müsste ein 'mitschwebender' Fortifex eine KK haben, ansonsten wäre er der Zauber schlechthin für jeden Eisbrecher, oder auch nur für eine simple Belagerung. Einfach den Magier auf einen Karren schnallen, dieser zaubert mit vergrößerter Reichweite einen Fortifex und lässt sich vom Hügel schubsen. Ade Burgtor, da jenes der Macht eines KK:unendlich-Fortifex nichts zu widersetzen hat.
    Die Fragen beantworten sich einfach:

    - Fortifex hinter dem Schiff und anderes fährt auf? Hinteres Schiff hat ein großes Problem, da es auf eine unbewegliche Wand mit unendlicher Härte trifft. Übrigens beliebt bei den Al-Anfanern, das unterhalb der Wassergrenze zu zaubern und den Thorwalern beim Sinken zuzusehen.

    - Fortifex vor sich und eine Klippe in Sicht? Nun, da hat die Klippe glück gehabt, denn eine unbewegliche Wand mit unendlicher Härte wird sie schützen, während das auffahrende Schiff, analog zum ersten Beispiel, ein Problem hat.

    Wie aber nun kann ein Magier einen Fortifex errichten, der bei ihm bleibt und z.B. vor Beschuss schützt? Ganz einfach, Variante Bewegliche Wand, denn der Magier bewegt sich ja, nur nicht mit eigenen Beinen, sondern mit Hilfe des Schiffes. Den Magier dort als 'stillstehend' zu klassifizieren gibt nur zu viele Probleme. Ab wann gilt das? Ab einer bestimmten Schiffsgröße? Auf einem Karren? Pferd? Wenn nun ein Turm zusammenstürzt und der Magier zaubert einen Fortifex, gilt er als stillstehend, weil er auf dem umfallenden Turm steht, oder bemerkt der Fortifex auf einmal, dass der Magier fällt und gar nicht stillsteht?
    Kleine Beispiele, die zeigen sollen, dass der Magier in solchen Situationen (Karren, Schiff, Pferd, Rodelschlitten, Minenkarren...) immer als in Bewegung gilt und der Fortifex ohne Variante still stehen bleiben wird.
    Thorin: wenn so viele frauen heutzutage zur see fahren würden, dann auch nur um mailand zu plündern und mit viel stauraum für schuhe
    Ich würde es handhaben wie den Lufthaken. Evtl. zähl als fester ort die Relation zum Deremittelpunkt?
    Mod.: So (und nur so) sehen meine Moderationsänderungen & -meinungen aus
    *IIRC oder IMO je nach Kontext; ich beziehe mich da auf pers./subj. Erfahrung
    "The fatal flaw in every plan is the assumption that you know more than your enemy."
    @ Sensenmann: hmm, guter Punkt. Also anders ausgedrückt: Wenn man "ein unbewegliches Objekt in Sichtweite des Zauberers" durch "ein in Bezug auf Dere unbewegliches Objekt in Sichtweite des Zauberers" ersetzt und das Beispiel einfach ignoriert, sollten sich die genannten Probleme von selbst auflösen, oder?
    Noctum Triumphat
    Sollte sich dann erledigen, da dann geklärt ist, dass der Fortifex an Ort und Stelle gebunden ist.

    Das wird zwar speziell bei Schiffsabenteuern etwas Probleme geben (z.B. Fortifex in einem Schiffsgang, der durch Wellengang plötzlich die Wände einreißt), aber man kann es nicht allen Recht machen.
    Thorin: wenn so viele frauen heutzutage zur see fahren würden, dann auch nur um mailand zu plündern und mit viel stauraum für schuhe
    Erstmal hallo allerseits! Ich lese nun schon ziemlich lange und interessiert mit und hab mir gedacht, dass ich Euch auch mal auf die Nerven gehen möchte :)



    Ich bin in Sachen DSA noch nicht sonderlich erfahren, da wir letztes Jahr nach fast 13 Jahren Earthdawn umgestiegen sind. Nichts desto Trotz ist unsere Gruppe ziemlich wissbegierig und Regelaffin. Mein Nostrischer Magierlehrling hantiert natürlich auch mit der Wand rum - ich habe es immer so interpretiert, dass man für die "bewegliche" Option auch wirklich die Option wählen muss - dann auch inklusive KK (dadurch werden solche Horrorscenarien dann doch unwahrscheinlich). Stellt man die Wand unbeweglich zu einem Objekt, was sich immer noch bewegen könnte bleibt sie da stehen. D.h. als Bezugspunkt beim Wirken wurde ein unbewegtes Objekt gewählt - nimmt man das weg bleibt die Wand trotzdem an Ort und Stelle.



    Manchmal muss man, und das ist zumindest bei uns in der Gruppe Konsens, einfach versuchen die Intention der Macher zu verstehen. Klar - viele Zauber haben Regeltechnisch "nutzbare" Lücken, aber mal ehrlich: Wollt ihr einen Gesetzestext lesen, bei dem alle Besonderheiten abgebildet werden? Ich denke nicht... Und daher: Ein Boot bewegt sich, also ists kein stationäres Ziel also kriegt der Mast nur die Wand "light" ;)
    Alle sagten: Das geht nicht.
    Dann kam einer, der wußte das nicht und hats gemacht.

    AsP Abzüge beim erstellen

    Hallo,

    Ich hab mal eine frage zu den AsP Abzügen beim erstellen des Charakter z.b. Dracheneiakademie, dort werden 2 AsP abgezogen, einmal für Schale und einmal für Studium. Passt soweit. Aber das heißt ja dennoch das diese zwei AsP in meinem maximal Vorrat zurück gekauft werden können oder? (also mit 50 AP als eingesetzte pAsP behandeln, was sie ja eigentlich sind) da ich sie ja am Anfang erstmal zur Verfügung hatte und dann für Schale und Studium eingesetzt habe. Oder liege ich da falsch?

    MfG
    Nein, das müsste stimmen. Eventuell kannst du die als Artefaktmagier sogar günstiger wieder bekommen, solltest du die ebtsprechende Sonderfertigkeit haben. Es handelt sich ja schließlich nicht um eine Änderung deines maximalen astralen Fassungsvermögens, sondern lediglich darum dass du einen festen Teil in ein Artefakt ganz normal einsetzt.
    Mod.: So (und nur so) sehen meine Moderationsänderungen & -meinungen aus
    *IIRC oder IMO je nach Kontext; ich beziehe mich da auf pers./subj. Erfahrung
    "The fatal flaw in every plan is the assumption that you know more than your enemy."
    Nein, die AsP dürften nicht rückkaufbar sein. Der Malus von 2 wird direkt mit der Profession verrechnet (zur Verfügung hattest du sie bei Charaktererstellung nie)... Aus meiner Sicht haben die Jungs einfach 2 Punkte weniger - und das dauerhaft.

    Edit: Hab mir das nochmal durchgelesen - am Ende unter Besonderheiten wird dann von pASP gesprochen. Sollte man also doch zurückkaufen können/dürfen.
    Alle sagten: Das geht nicht.
    Dann kam einer, der wußte das nicht und hats gemacht.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Atlosh“ ()

    Laut Wege der Helden benötigt die zweite Merkmalskenntnis eines Magiers die jeweilige Leiteigenschaft (KL/IN) auf 13, für die 3. 15 und dann für jede weitere einen Punkt mehr.
    Aus den Mindestanforderungen der Akademien (und anderen Zaubertraditionen) lässt sich Schließen das das erste Merkmal eine Leiteigenschaft von 12 benötigt.
    Ich frage mich nun, warum wird der 14. Eigenschaftspunkt ausgelassen? In den Erratas von WdS und WdZ habe ich nichts diesbezüglich gefunden.
    Vielleicht schlicht aus Balancinggründen.
    Hat Jemand die 12, als Mindestvoraussetzung, hat er die erste. Startet Jemand mit 13, bekommt er die zweite möglicherweise hinzu. Startet aber Jemand mit 14, soll er nicht gleich die Dritte holen können.

    Zahlenspiele. Man hätte genau so gut die erforderliche Klugheit auf 13 heben können, ab dort würde es dann konstant nach der Reihe gehen.
    Thorin: wenn so viele frauen heutzutage zur see fahren würden, dann auch nur um mailand zu plündern und mit viel stauraum für schuhe

    Sensemann schrieb:

    Vielleicht schlicht aus Balancinggründen.

    Denke ich auch. Wenn du eine Begründung möchtest: die Lernschwierigkeit ist nicht linear. Es ist ungleich schwieriger, eine dritte Merkmalskenntnis zu lernen, weil du ja die zwei anderen schon kennst und nicht wieder verlernen willst. Für eine vierte bräuchte man nach der Logik dann mind. KL/IN 17 oder 18.
    Ich stell mich glaube ich gerade zu doof zum Suchen an in den Regelwerken:

    Wenn ich ein Artefakt benutze in dem ein Dschinnenruf, Invocatio etc. gespeichert ist und damit ein Wesen rufe, wird dann der Kontrollwert mit dem ZfW des Artefaktes berechnet oder meinem eigenen?
    Noctum Triumphat
    Völlig egal. Da das Artefakt den Zauber auslöst wird mit ZfW 0 gerechnet.

    Edit:

    "WdZ S. 182" schrieb:

    Der Nutzer des Artefakts zählt als Beschwörer und kann den Dienst äußern (und evtl. bezahlen). Er muss jedoch ebenfalls eine Kontrollprobe (mit ZfW 0) ablegen, um das Wesen zu dem Dienst zu bewegen.
    "Your wish to remain what you are, is your only limitation."
    GitS

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Hanfmann“ ()

    Gibt's nen Zauber mit dem man große Gegenstände wie Kutschen oder Schiffe schrumpfen kann um die dann in die Tasche zu stecken und später wieder wo anders zu vergrößern?
    ╥─o Löse für uns alle Bindungen zwischen dem Jetzt und dem, was sein wird - wir werden dein Schwert sein, o großer Itzamna, und du wirst uns erkennen an der Spur der Toten. o─╥

    ~~~ Du kannst Kämpfen, du kannst Fliegen und du kannst Krähen - Du bist der Pan! ~~~

    DSA Bücher- und Rezeptsammlung; Artefaktbeschreibungen; Monster
© 1997-2014 von Thomas Stolz (Mail)

DAS SCHWARZE AUGE, AVENTURIEN, DERE, MYRANOR, THARUN, UTHURIA und RIESLAND sind eingetragene Marken der Significant Fantasy Medienrechte GbR.
Ohne vorherige schriftliche Genehmigung der Ulisses Medien und Spiel Distribution GmbH ist eine Verwendung der genannten Markenzeichen nicht gestattet.